Patentstreit: Apple hat keine ehemaligen Nokia-Patente verletzt

Patentstreit

Mittwoch, 18. März 2015 09:22
Apple

TYLER (IT-Times) - Patentdispute sind nicht ungewöhnlich in der Technologiebranche und Apple mischt häufig mit. Nun konnte das Apfelunternehmen mal wieder einen Sieg verbuchen.

Das kanadische Patent-Lizenzierungsunternehmen Conversant Intellectual Property Management Inc. hatte Apple in 2012 wegen Patenverletzungen durch seine iPhone- und iPad-Produkte im Bereich mobile Datenübertragung angeklagt. Dabei geht es vor allem um ehemalige Nokia-Patente. Nun sprach ein Gericht in Texas Apple frei. Core Wireless Licensing Sarl, ein Tochterunternehmen von Conversant Intellectual Property, hatte insgesamt Schadensersatz in Höhe von 100 Mio. US-Dollar gefordert, wie Reuters berichtet.

Meldung gespeichert unter: iPad

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...