Panasonic meldet schwarze Quartalszahlen – Prognose erhöht

Unterhaltungselektronik

Montag, 4. November 2013 16:40
Panasonic

TOKIO (IT-Times) - Panasonic hat das zweite Quartal des Fiskaljahres 2014 mit einem Überschuss abgeschlossen. Im vergangenen Jahr hatte der japanische Hersteller von Unterhaltungselektronik noch einen Quartalsverlust melden müssen.

Gegenüber dem Septemberquartal 2014 konnte die Panasonic Corp. (WKN: 853666) den Umsatz um drei Prozent steigern und erzielte somit Erlöse in Höhe von 1,88 Billionen Yen. Unter dem Strich stand am Ende des zweiten Quartals 2014 ein Nettoüberschuss von 63,33 Mrd. Yen. Ein Jahr zuvor hatte Panasonic einen Verlust von 698,55 Mrd. Yen eingefahren. Mit Blick auf die ersten sechs Monate verbuchte Panasonic einem Umsatz von 3,71 Billionen Yen, was einem Anstieg um zwei Prozent. Dieses leichte Plus wurde vor allem vom Auslandgeschäft getragen (plus 9,0 Prozent), während der heimische japanischen Markt rückläufige Umsätze verbuchte. Gegenüber der ersten Hälfte des Vorjahres legte das operative Ergebnis um 68 Prozent zu und erreichte einen Wert von 146,6 Mrd. Yen. Nach einem Verlust von 685,2 Mrd. Yen in der Vorjahresperiode konnte das japanische Unternehmen die erste Jahreshälfte 2014 mit einem Nettoüberschuss von 169,3 Mrd. Yen abschließen.

Meldung gespeichert unter: Panasonic

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...