Panasonic lagert Email-Services an IBM aus

Donnerstag, 14. Januar 2010 08:48
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) kann sich über einen weiteren Großauftrag freuen. Der japanische Elektronikgigant Panasonic wird sein Web-basiertes Email-System, an dem rund 380.000 Mitarbeiter angebunden sind, an IBM auslagern. Der Kontrakt gilt als der bislang größte Cloud Computing Deal in der Industrie, wie Reuters berichtet.

Über finanzielle Details des IT-Kontrakts wurde zunächst nichts bekannt. Durch den Deal dürfte IBM an Boden gegenüber Cloud Computing Spezialisten wie Amazon.com, Google, Microsoft und Salesforce.com gewinnen, die ebenfalls Cloud Computing Produkte entwickeln und anbieten.

Der Bereich Cloud Computing gilt als einer der wachstumsstärksten Bereiche in den nächsten Jahren. Die Marktforscher aus dem Hause Gartner gehen davon aus, dass der Markt für Cloud-basierte Anwendungen, darunter auch Email-Programme, im laufenden Jahr um 47 Prozent auf 9,6 Mrd. US-Dollar zulegen wird.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...