Palm setzt auf Software

Montag, 12. März 2001 11:04

Palm (Nasdaq: PALM, WKN: 931982<PLV.FSE>) Palm, Marktführer für Handheld-Computer sieht die Zukunft in seiner Branche weniger im Bereich der Endgeräte als vielmehr bei der Software.

Das Unternehmen will sich nicht auf den Lorbeeren seines 60-Prozent-Markanteils ausruhen, sondern misst dem im Gegenteil kaum Bedeutung bei, da sich der Markt noch einem Frühstadium befinde. Um sich langfristig zu positionieren, müssten daher die Unternehmensbereiche Softwareentwicklung sowie Service ausgeweitet werden, damit Handhelds eines Tages so selbstverständlich seien wie Mobiltelefone und PC. Bereits heute liege die Stärke der Palm-Software darin, dass sie sich flexibel auf Kundenbedürfnisse anpassen lässt. Anders als das etwa bei der komplexen Windows-basierten Version des Konkurrenten Microsoft der Fall sei. Die Flexibilität der Programme soll laut Palm noch weiter ausgebaut werden.

Da die Palm-Software auch zu Handhelds der Konkurrenz, etwa Handspring oder Sony kompatibel ist hat die Palm-Software in ihrem Bereich einen Marktanteil von 90 Prozent, so dass Palm nahezu unabhängig vom verkauften Handheld durch die Software am wachsenden Markt für mobile Organizer partizipiert. Das soll auch weiterhin der Fall sein, hat sich das Unternehmen auf seine Fahnen geschrieben. Um diesem Ziel näher zu rücken hat das Unternehmen in der jüngsten Vergangenheit Kooperationen geschlossen oder Softwareunternehmen aufgekauft. So zum Beispiel Extended Systems zu Beginn diesen Monats, deren Software es ermöglicht, Handheld- und PC-Daten miteinander abzugleichen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...