Orange UK verkauft künftig das iPhone in England

Montag, 28. September 2009 10:51
Apple_iPhone_3GS.gif

LONDON (IT-Times) - Die France Telecom-Tochter Orange UK wird künftig das iPhone 3G sowie das iPhone 3GS in England verkaufen. Das Unternehmen erzielte eine entsprechende Einigung mit dem iPhone-Hersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985), meldet Reuters.

Orange UK löst damit den bisherigen iPhone-Vertriebspartner, die Telefonica-Tochter O2 in England ab. Der Exklusiv-Kontrakt zwischen O2 und Apple läuft noch in diesem Jahr aus. Orange betreibt eigenen Angaben zufolge das größte 3G-Netz in England und will das iPhone künftig sowohl in seinen Orange-Shops, als auch in seinem Web-Shop und über Telesales-Vertriebswege sowie über ausgesuchte Händler vermarkten, wie es heißt. O2 wird voraussichtlich das iPhone in Großbritannien weiter verkaufen, wobei das Unternehmen bislang über eine Mio. Kunden für das Apple-Smartphone gewinnen konnte.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...