Orange: Frankreichs Telekom-Platzhirsch bricht der Gewinn weg

Telekommunikation

Donnerstag, 25. Juli 2013 13:08
France_Telecom_Orange_2.JPG

PARIS (IT-TIMES) - Orange musste im ersten Halbjahr 2013 einen deutlichen Rückgang beim Nettoergebnis hinnehmen. Auch die Umsatzerlöse des französischen Telekom-Unternehmens zeigten rückläufige Tendenz.

Mit 20,6 Mrd. Euro lagen die Umsatzerlöse (auf vergleichbarer Basis) von Orange S.A. (WKN: 906849) im ersten Halbjahr 2013 um 4,5 Prozent unter dem Vorjahreswert. Dabei zeigte neben dem französischen Heimatmarkt auch das wichtige Geschäft in Polen Schwäche. Beim operativen Ergebnis meldete Orange einen Rückgang von 3,49 Mrd. Euro im ersten Halbjahr 2012 auf 2,99 Mrd. Euro in den ersten sechs Monaten dieses Jahres. Unter dem Strich stand am Ende des ersten Halbjahres 2013 ein Nettoergebnis von 1,21 Mrd. Euro, nach 1,91 Mrd. Euro ein Jahr zuvor. Der operative Cash-Flow ging um 12,2 Prozent auf 2,46 Mrd. Euro zurück. Für das laufende Geschäftsjahr 2013 stellt Orange unverändert einen operativen Cash-Flow von über sieben Mrd. Euro in Aussicht.

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...