Online-Werbemarkt weiter rückläufig

Dienstag, 11. September 2001 13:23

Yahoo! (Nasdaq: YHOO<YHOO.NAS>, WKN: 900103<YHO.FSE>): In den USA sind die Ausgaben für Online-Werbung in der ersten Jahreshälfte 2001 um 10 Prozent zurückgegangen. Das Volumen des Online-Werbemarktes lag in diesem Zeitraum bei 1,5 Milliarden Dollar. Spitzenreiter bei den Werbeeinnahmen war das Internet-Portal Yahoo! mit 197,3 Millionen Dollar. Das sind die Ergebnisse einer Studie des Marktforschungsunternehmens Competitive Media Reporting (CMR).

Die höchsten Ausgaben für Online-Werbung leistet sich der Autokonzern General Motors mit 25,4 Millionen Dollar. Auf dem zweiten Platz folgte der Veranstalter von Internet-Auktionen eBay mit 24,4 Millionen Dollar. Auf Platz drei und vier folgten Amazon.com und Classmates Online mit jeweils 16,2 Millionen Dollar und 15,1 Millionen Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...