O2: Weniger Neukunden in 2006

Freitag, 10. März 2006 12:33

HANNOVER - Der Mobilfunknetzbetreiber O2 Plc. (WKN: A0DQLC<ORU.FSE>) wird nach eigenen Prognosen im laufenden Jahr in Deutschland nicht mehr so viele Neukunden gewinnen wie 2005. Das Behalten von Kunden sei wichtiger als das Gewinnen von Neukunden, sagte Deutschland-Chef Rudolf Gröger dem Handelsblatt auf der CeBIT.

„Wir sind zufrieden, wenn wir über 1,5 Millionen neue Kunden gewinnen“, fuhr Gröger fort. Noch 2005 hatte O2 2,4 Millionen neue Nutzer begrüßen können. Ein Wert, der nach den Worten des Deutschland-Chefs aber nicht mehr zu überbieten sei. Bei der aktuellen Marktlage gewinne das Behalten der Kunden und die Profitabilität einen wesentlich höheren Stellenwert.

Vor allem die Kundenbindung ist Gröger wichtig. Momentan ist eine relativ hohe Mobilität zwischen den Anbietern auf dem deutschen Markt zu erkennen. O2 möchte die eigenen zehn Millionen Kunden binden. Hierfür werde noch 2006 ein neues Tarifsystem eingeführt, das Treue belohnt und mit fortschreitender Zeit bessere Konditionen gewährt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...