nVidia verzeichnet Rekordumsätze, die Wall Street ist dennoch enttäuscht

Quartalszahlen: Umsätze im Automotive- und Datacenter-Bereich enttäuschen

Freitag, 11. August 2017 08:26
nVidia Quadro Grafikprozessoren

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Grafikkarten-Hersteller und AI-Spezialist nVidia hat im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2018 seine Umsatzerlöse um mehr als 50 Prozent gesteigert und die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Dennoch geben nVidia-Aktien nachbörslich um mehr als 6,7 Prozent nach. Für das vergangene zweite Fiskalquartal 2018 verzeichnete nVidia Rekordumsätze von 2,23 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von 56 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn legte dabei um mehr als 120 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 583 Mio. Dollar oder 92 US-Cent je Aktie zu.

Unter dem Strich blieb ein bereinigter Nettogewinn (Non-GAAP) von 1,01 Dollar je Aktie übrig, ein Zuwachs von 91 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Analysten hatten an dieser Stelle nur mit Umsätzen von 1,96 Mrd. Dollar sowie 70 US-Cent je Aktie gerechnet.

nVidia verzeichnete im jüngsten Quartal eine weiterhin beschleunigte Nachfrage nach Grafik-Chips, vor allem auch aus Datenzentren. Das Datacenter-Geschäft kletterte um 175 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 416 Mio. Dollar (Markterwartungen: 423 Mio. Dollar).

Das Gaming-Geschäft legte derweil um 52 Prozent auf 1,19 Mrd. Dollar zu, nachdem nVidia-Chips (Tegra) in populären Spielekonsolen wie der Nintendo Switch zum Einsatz kommen. Das Geschäft mit Tegra-Chips zog um 101 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 333 Mio. Dollar an.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...