nVidia meldet mehr als 30 Kunden für neue Ion-Chipgeneration

Dienstag, 2. März 2010 11:02
nVidia Ion

HANNOVER (IT-Times) - Der US-Grafikchiphersteller nVidia (Nasdaq: NVDA, WKN: 918422) hat inzwischen mehr als 30 Firmenkunden für seine zweite Ion-Chipgeneration gewinnen können, wie das Unternehmen meldet.

Die neue Ion-Generation soll noch leistungsfähigere Grafiken auf Netbooks bringen. nVidia verspricht dabei um eine zehn Mal bessere Grafikleistung gegenüber gängigen Netbook-Grafiken. Auch verbraucht die neue Chip-Generation deutlich weniger Strom, so dass nVidia auch eine längere Batterielaufzeit um bis zu zehn Stunden verspricht.

Der Ion-Chipsatz kombiniert Grafik- und andere Prozess-Funktionen in einem Chipsatz, wobei die neuen Ion Netbooks auch nVidias Optimus-Technik nutzen. Die Technik wählt automatisch die richtige bzw. beste Grafik-Einstellung für die Anwendung aus, die gerade auf dem Rechner läuft. Der neue Ion-Chipsatz arbeitet mit einer Leistungsaufnahme von sechs Watt und ist etwa nur etwa 40 Prozent so groß wie der originale Ion-Chip. Die Technik unterstützt daneben HD-Videos wie sie von Seiten wie YouTube angeboten werden sowie Smooth Gaming-Grafiken in Spielen wie „World of Warcraft“ oder „Spore“.

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...