nVidia Grafikchips kommen in zwei russischen Supercomputern zum Einsatz

Dienstag, 27. März 2012 10:19
nVidia Campus

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Grafikchiphersteller nVidia hat bekannt gegeben, dass dessen Grafikchips (Tesla) in zwei Supercomputern in Russland zum Einsatz kommen. Über finanzielle Details des Auftrags wurde zunächst nichts bekannt.

Die beiden Supercomputer befinden sich in der Lomonosov Moscow State University, das jüngst zum CUDA Center of Excellence aufstieg. Eine weitere Maschine mit einem Tesla-Prozessor befindet sich im Joint Supercomputer Center of the Russian Academy of Sciences (JSCC RAS).

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...