NTT DoCoMo führt i-mode in Indien ein

Montag, 18. Dezember 2006 00:00

TOKIO - Der japanische Mobilfunknetzbetreiber NTT DoCoMo (WKN: 916541<MCN.FSE>) hat gemeinsam mit dem indischen Mobilfunkbetreiber Hutchison Essar bekannt gegeben, in Indien den mobilen Internetservice i-mode einzuführen. Die Unternehmen planen den Dienst noch im nächsten Jahr anzubieten.

Hutchison Essar erhält die Lizenz für GSM-, GPRS und mobile CDMA-Netze, um Kunden den i-mode-Dienst anzubieten. Darüber sollen Kunden unterschiedliche mobile Inhalte abrufen können. Insgesamt plant NTT DoCoMo, in 26 Ländern i-mode-Services zu ermöglichen. Weit fortgeschritten sind diese Pläne bereits in Hongkong, Macao und auf den Philippinen. In Japan gibt es i-mode schon seit vielen Jahren und hat sich dort als sehr erfolgreich erwiesen, da die Kunden dort bereit sind, für zusätzliche technische Services zu bezahlen. In Deutschland werden i-mode-Dienste exklusiv über den Mobilfunkbetreiber E-Plus angeboten. Allerdings konnte sich dieser Dienst nie entscheidend durchsetzen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...