Novellus sieht neuen Wachstumszyklus

Dienstag, 17. Juli 2007 13:30
nvls.gif

(IT-Times) Die Industriegruppe Semi Capital Equipment rechnet in den nächsten Jahren mit einem stabilen Markt für Halbleiterausrüstung. Nachdem das Marktvolumen in diesem Jahr nur um ein Prozent auf 40,9 Mrd. Dollar zulegen dürfte, soll sich das Wachstum im nächsten Jahr wieder auf sieben Prozent beschleunigen, so Semi Capital.

Beim US-Halbleiterausrüster Novellus Systems (Nasdaq: NVLS, WKN: 875715) sieht man sich am Beginn eines neues Wachstumszyklusses, der im Jahr 2007 durch die Einführung von Windows Vista seinen Anfang nehmen soll. Nach neun 300mm Halbleiterfabriken im Jahr 2007, dürften im nächsten Jahr voraussichtlich 17 solcher neuen Halbleiteranlagen entstehen. Die Kapazitäten im Bereich 300mm-Wafer sollten damit im nächsten Jahr um 30 Prozent zulegen.

Um langfristig weiteres Wachstum zu generieren, benötigt Novellus ein Kapazitätswachstum von etwa fünf Prozent jährlich. Um dieses Potential zu heben, will sich Novellus stärker den Marktbedingungen anpassen und mit einer Reihe neuer Produkte neue Kundschaft locken.

Novellus will im PECVD-Markt wachsen
Große Chancen sieht Novellus dann auch im PECVD-Markt (Plasma Enhanced Chemical Vapor Deposition), der im Jahr 2007 ein Marktvolumen von 1,3 Mrd. Dollar erreichen dürfte. Der Markt für dieses chemische Verfahren soll in den nächsten Jahren um etwa 40 Prozent wachsen und im Jahr 2011 ein Volumen von 1,8 Mrd. Dollar erreichen. Um dieses Potential zu heben, hat Novellus mit der VECTOR Express Plattform jüngst ein neues PECVD-Produkt entwickelt. Mit VECTOR Express sieht sich Novellus dann auch im Bereich Thin-Film-Produktion als der führende Anbieter.

Durch den Einsatz von VECTOR Express verspricht das Unternehmen Chip-Herstellern Raum- und Platzsparmöglichkeiten von bis zu 30 Prozent und Produktionsverbesserungen um bis zu 40 Prozent. Ob das Produkt auch in der Halbleiterindustrie gut ankommt, wird sich aber erst in nächsten Quartalen zeigen - Analysten rechnen für das laufende Septemberquartal saisonbedingt zunächst nochmal mit einem Umsatz- und Gewinnrückgang gegenüber dem Vorquartal.

Kurzportrait

Novellus Systems, gegründet im Jahre 1984 im kalifornischen San Jose, ist heute einer der führenden Anbieter und Hersteller von Fertigungsanlagen für die Halbleiterindustrie. Die von Novellus Systems entwickelten Fertigungsstrassen werden unter anderem dazu eingesetzt, um sogenannte Integrated Circuits (ICs) in großen Stückzahlen herzustellen.

Das Unternehmen kann dabei auf eine langjährige Erfahrung und erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurückblicken. Im Jahre 1987 führte das Unternehmen mit seinem Concept One ein neues, chemisches Fertigungsverfahren ein, welches die Herstellungskosten für Halbleiter nachhaltig senken sollte. Im Jahre 1994 folgte dann die Einführung von Concept Two ALTUS, welches ebenfalls neue Standards setzte. Zwei Jahre später folgte schließlich die Einführung von SPEED, das Kapazitäten und die Leistungsfähigkeit von Isolatoren signifikant erhöhte und damit die marktführende Stellung von Novellus in diesem Bereich festigte. Im Jahre 1997 setzte sich der Expansionsdrang des Unternehmens durch die Übernahme von Varian Associates fort, womit sich Novellus weiteres technologisches Know-how sicherte, um sich im Markt für PVD-Lösungen (Physical Vapor Deposition) Marktanteile zu sichern. Durch die Einführung seiner PVD-Plattform INOVA im Jahr 2000 konnte sich Novellus weitere Akzeptanz bei Firmenkunden und Marktanteile sichern. Mit der Einführung seiner neuen VECTOR-Reihe will Novellus stärker im PECVD-Markt Fuß fassen. Durch die Übernahme von SpeedFam-IPEC im Jahr 2002 hat das Unternehmen vor allem sein Know-how im Bereich chemische Herstellungsprozesse im Halbleiterbereich verstärkt. Im zweiten Quartal 2004 übernahm Novellus dann die Chipspezialisten Angstron Systems und die deutsche Peter Wolters AG. Ende 2005 verstärkte sich Novellus durch die Übernahme des Spezialisten Voumard Machine Co SA.

Künftig will Novellus vor allem mehr auf Materialien wie Kupfer statt auf Aluminium bei der Herstellung von Halbleitern setzen, um die Produktionskosten zu verringern. Gleichzeitig soll hierdurch die Leistungsfähigkeit von Computer-Chips verbessert werden.

Heute entwickelt Novellus komplexe Beschichtungssysteme, welche Halbleiter und Wafer für die Weiterverarbeitung optimal vorbereiten. Zu den namhaften Kunden des Unternehmens zählen unter anderem weltweit renommierte Chiphersteller wie Taiwan Semiconductor, United Microelectronics und Chartered Semiconductor.

Zahlen

Für das vergangene zweite Quartal 2007 berichtet Novellus Systems von einem Umsatzanstieg auf 416,3 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von zwei Prozent gegenüber Einnahmen von 410,1 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn zog um neun Prozent auf 57,3 Mio. Dollar oder 45 US-Cent je Aktie an, nach einem Plus von 52,7 Mio. Dollar oder 42 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

An der Wall Street hatte man zunächst mit Einnahmen von 413,3 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 43 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Novellus

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...