Nokia startet Produktoffensive

Dienstag, 14. Juni 2005 12:46

Fünf der Modelle gehören zur sogenannten 6000er-Serie, der Rest zu den 2000ern. Die meisten hiervon sind 3G-kompatibel. Dies bedeutet beispielsweise schnelle Verbindung in das Internet, Radioempfang und Video-Sharing. Alle Modelle werden auf dem gesamten Erdball in der zweiten Jahreshälfte erhältlich sein.

Marktbeobachter sehen diese Produktoffensive vor allem als Versuch, verlorenes Terrain in den USA zurückzugewinnen. Nach Daten des US-Marktforschungsinstituts Sunday büßte Nokia im ersten Quartal des laufenden Jahres rund sieben Prozent Marktanteil in den Vereinigten Staaten ein. Hiervon profitiert hat vor allem die Konkurrenz aus Asien. Samsung ist mit 17,6 Prozent Anteil der lachende Zweite und LG schaffte es dank 15 Prozent ebenfalls auf das Treppchen. Unangefochtener Primus in den USA: Lokalmatador Motorola dank 31,6 Prozent Anteil am Mobilfunk-Kuchen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...