Nokia Siemens Networks: Kooperation für neue Produkte

Dienstag, 18. September 2007 11:16
Siemens

MÜNCHEN/ESPOO - Nokia Siemens Networks, das Infrastruktur-Joint Venture der Siemens AG (WKN: 723610) und der finnischen Nokia Oyi, setzt auf neue Produkte. Gemeinsam mit dem US-Unternehmen Airvana, das ebenfalls Mobilfunkinfrastruktur anbietet, sollen mobile Breitbandlösungen entwickelt werden.

Wie die Unternehmen bekannt gaben, werde man gemeinsam an einer End-to-end Femto Cell-Lösung arbeiten, die weltweit zum Einsatz kommen soll. So wolle man 3G-Netzbetreibern die Möglichkeit bieten, neue mobile Breitbanddienste anbieten zu können.  

Femto Cells sind kleine Access Points, die es ermöglichen, mobile Breitbandinternetdienste um verschiedene Anwendungen im Bereich Stimmübertragung, Video- sowie weitere Datendienste zu erweitern. Dabei kommen Femto-Lösungen besonders innerhalb von Gebäuden zum Tragen. Sie sollen gewährleisten, dass sich der Empfang etwa auch in Kellergeschossen oder anderen kritischen Stellen verbessert.

Meldung gespeichert unter: Siemens

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...