Neuer Ausweis erhöht Sicherheit im Internet

Montag, 22. März 2010 12:25
BITKOM

BITKOM: Zeitplan für Einführung des neuen Personalausweises einhalten

3 Millionen Deutsche sind Betrugs-Opfer beim Online-Einkauf

Berlin, 22. März 2010 Die 2009 beschlossene Einführung des neuen elektronischen Personalausweises zum 1.November 2010 darf nicht verschoben werden. Das fordert der Hightech-Verband BITKOM. „Der neue elektronische  Personalausweis ermöglicht eine eindeutige, einfache und vor allem sichere Identifikation von Privatpersonen und Geschäftspartnern im Internet – davon profitieren Verbraucher, Wirtschaft und Behörden“, sagte Prof. Dieter Kempf, Mitglied des BITKOM-Präsidiums und Vorstandsvorsitzender des Vereins „Deutschland sicher im Netz“ (DsiN). Viele Anwender und Anbieter von Internet-Diensten sind verwundert über das Vorhaben der FDP-Bundestagsfraktion, die Vorteile des neuen Ausweises erst in zehn Jahren nutzen zu wollen. Der neue Ausweis sei für die Internet-Sicherheit und Modernisierung von staatlichen Angeboten zu wichtig, um aus parteitaktischen Erwägungen in Frage gestellt zu werden, so Kempf.

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...