Neue Transmeta-Aktien gefragt

Freitag, 3. November 2000 14:29

Transmeta Corp.: Der im kalifornischen Santa Clara ansässige Chiphersteller Transmeta hebt aufgrund der starken Nachfrage bei den Investoren den Emissionspreis für die am 6. November an der Nasdaq zu platzierenden Aktien auf $19 an. Die ursprüngliche Bookbuildingspanne war zwischen $11und $13 festgesetzt worden.

Dieser Schritt wurde auch durch die sich bessernde Stimmung im Halbleitersektor nach den kürzlich veröffentlichten positiven Intel-Prognosen begünstigt. Gestern hatte der Intel-Herausforderer jedoch noch einen herben Rückschlag erlitten. So meldete IBM, zunächst keine Laptops mit dem im Januar eingeführten Crusoe-Chip auszuliefern. Gründe dafür wurden allerdings nicht genannt. Der von Transmeta entwickelte Crusoe-Chip wird als Alternative zu den Pentium-Prozessoren vermarktet, mit denen das US-Unternehmen Intel 90 Prozent des Marktes beherrscht. Wegen des geringeren Energieverbrauchs bietet sich der Crusoe besonders für den Einsatz in batteriebetriebenen Geräten wie Laptops oder Mobiltelefonen an.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...