Netease.com - spielend zum Erfolg

Montag, 27. Februar 2006 12:26

(IT-Times) Chinas größtes Internet-Portal Netease.com (Nasdaq: NTES<NTES.NAS>, WKN: 501822<NEH.FSE>) bleibt auch im abschließenden vierten Quartal 2005 auf der Gewinnerstraße. Bedingt durch den anhaltenden Erfolg im Bereich Online-Rollenspiele, kann das Unternehmen einmal mehr die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen.

Der Erfolg im jüngsten Quartal ist insbesondere auf die beiden Online-Spiele „Fantasy Westward Journey“ sowie „Westward Journey Online II“ zurückzuführen, so Netease-Gründer und CEO William Ding. Der Höhenflug der Gesellschaft beweist, dass das Genre Online-Spiele und insbesondere das Geschäftsmodell „pay-for-play“ nach wie vor funktionieren. Branchenprimus Shanda hatte Ende vergangenen Jahres sein Geschäftsmodell teilweise auf „free-to-play“ umgestellt, um der einsetzenden Erosion der Nutzerbasis zu entgegen zu treten. Doch ganz offensichtlich spielt die Qualität der publizierten Online-Games heute eine tragende Rolle, wie auch der Erfolg von „World of Warcraft“ belegt. Auch The9, der Lizenznehmer des Spiels in China, erhebt für das Fantasy-Game monatliche Gebühren, dennoch verzeichnet das Rollenspiel weiterhin einen regen Zulauf.

Markt für Home Entertainment im Visier?

Daneben kann Netease.com als größtes chinesisches Internet-Portal eine weitere wichtige Trumpfkarte in die Wagschale werfen. So profitiert Netease.com auch von seiner enormen Reichweite, immerhin verzeichnet das Portal mehr als 300 Mio. registrierte Nutzer. Einen Export seiner Eigenentwicklungen lehnt das Unternehmen bislang hab, vielmehr wolle man weiter von den Wettbewerbern lernen, so William Ding gegenüber Donews. So habe man bereits von den Online-Spielen „Maple Story“, „BnB“ und „World of Warcraft“ der Wettbewerber gelernt und seine Standards im Bereich Online-Spielentwicklung angepasst, so Ding. Gleichzeitig beobachte man derzeit Shanda und dessen Bemühungen im Bereich Home Entertainment Fuß zu fassen. Derzeit beobachte man den Entertainment-Markt, heißt es, wobei Netease.com seine Strategie dahingehend noch nicht offen legen will. Dies könnte sich aber im laufenden Jahr schnell ändern, wenn Shanda mit seiner EZ-Serie erfolgreich sein sollte.

Kurzportrait

Die im Jahre 1997 von William Lei Ding gegründete Netease.com gilt als Chinas führendes Internet-Portale mit mehr rund 300 Mio. registrierten Mitgliedern. Insgesamt verzeichnete das Web-Portal zuletzt durchschnittlich mehr als 480 Mio. Seitenaufrufe täglich. Mit 18 verschiedenen Themenbereichen will das Unternehmen seinen Nutzern einen umfassenden Nachrichten- und Informationsüberblick liefern, um so nicht nur neue Nutzer, sondern auch Werbetreibende gewinnen zu können. Denn Netease.com finanziert sich zum Teil nach wie vor aus der Einnahmequelle Werbeeinnahmen, auch wenn das Unternehmen sein Geschäftsmodell zugunsten von gebührenpflichtigen Services, wie Online-Spiele und SMS-Dienste umgestellt hat. Zuletzt hat das Unternehmen vor allem den Bereich Online-Spiele deutlich ausgebaut. Das Segment Online-Spiele trägt inzwischen 80 Prozent des gesamten Umsatzes. So ist das Unternehmen mit den Spieletiteln „Westward Journey Online II“, „Fantasy Westward Journey“, sowie mit den lizenzierten Titel „Fly for Fun“ in China am Start.

Im E-Commerce-Bereich setzte Netease.com zuletzt auf SMS-Services, sowie auf Dating-Services und Online-Stellenangebote. Daneben entwickelt Netease.com aber auch Software und gibt diese im Rahmen von Lizenzvereinbarungen an Dritte weiter. Chat-Rooms, Instant-Messaging, Web Hosting Angebote, sowie verschiedene Online-Werbelösungen ergänzen das Angebot der Gesellschaft. Im Rahmen von Online-Auktionen setzt Netease.com nicht zuletzt auf die Kooperation mit eBay Eachnet.

Auch der Bereich Community kommt bei Netease.com nicht zu kurz. Insgesamt stellt das Online-Portal auf seinen Seiten mehr als 1.800 verschiedene Diskussionsforen zur Verfügung.

Im Jahr 2004 konnte sich das Unternehmen mit der Wertpapieraufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) über Ungereimtheiten in der Bilanzierung einigen, wobei entsprechende Strafen die Bilanz des Unternehmens einmalig belasteten.

Zahlen

Im vierten Quartal 2005 konnte Netease.com von einem Gewinnanstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sieben Prozent auf 34,3 Mio. US-Dollar berichten. Der Umsatz stieg ebenfalls und rangiert mit 60,4 Mio. Dollar fünf Prozent über dem Vorjahresniveau.

Mit einem Nettogewinn von 96 US-Cent je Aktie konnte Netease.com die Erwartungen der Wall Street deutlich übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem operativen Plus von 88 US-Cent je Aktie gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...