Netease - wie gewonnen, so zerronnen?

Mittwoch, 16. August 2006 00:00

(IT-Times) Chinas größtes Internet-Portal Netease.com (Nasdaq: NTES<NTES.NAS>, WKN: 501822<NEH.FSE>) konnte zwar zuletzt seine Umsätze und Gewinne weiter steigern, doch Befürchtungen über ein abruptes Ende des Siegeszuges bei Online-Rollenspielen führten zu einem deutlichen Kursrückgang bei Netease-Aktien.

Netease.com überholt Shanda

Dabei hatte Netease.com gerade die bisherige Nummer eins in China, Shanda Entertainment, abgelöst. Der bisherige Marktführer musste im Hinblick auf ältere Spiele sein Geschäftsmodell ändern und ehemalige Verkaufsschlager, wie „Legend of Mir II“ auf free-to-play stellen. Folglich brachen Umsätze und Gewinne beim bisherigen Marktführer ein.

Netease.com hatte bislang mit Eigenentwicklungen großen Erfolg. Im vergangenen Quartal tummelten sich in der Spitze 1,3 Mio. Spieler gleichzeitig in den virtuellen Welten von „Fantasy Westward Journey“. Schwindende Nutzerzahlen bei seinem älteren Spiel „Westward Journey Online II“ will das Unternehmen durch ein größeres Update zu Beginn des Jahres 2007 stoppen. Allerdings entsprechen beide Online-Rollenspiele nicht mehr dem Stand der Zeit. Westliche Firmen setzen längst auf 3D-Spiele und eine entsprechende Game-Engine.

Netease.com - der künftige Verlierer?

Netease.com hat aber scheinbar (noch) nicht die personellen Ressourcen und das technische Know-how, um mit diesem technischen Wandel Schritt halten zu können. Mit dem neuen 2.5D Spiel „Datang“ setzt Netease.com auf bewährte 2.5D-Technik vergangener Tage. In der kostenlosen Beta-Phase waren zwar in der Spitze 150.000 Spieler online, doch wirklich beeindruckend sind diese Zahlen nicht. Denn auch das Konkurrenzprodukt „ArchLord“ aus dem Hause Shanda erreichte diese Zahlen innerhalb weniger Wochen mühelos.

Im Gegensatz zu Netease.com, setzt Shanda auf die Lizenzierung von 3D-Spielen der neuen Generation (ArchLord, Dungeons and Dragons) und scheint damit wieder auf den Weg zurück in die Top-Liga der chinesischen Online-Spieleanbieter. Auch der Rivale The9 geht einen ähnlichen Weg und setzt vorzugsweise auf den Import von 3D-Spielen der neuesten Generation (World of Warcraft, Granado Espada, SUN, Hellgate:London). Neteases erster 3D-Titel wird mit Tianxia II erst Ende 2006 in der Beta-Version starten. Dann wird sich zeigen, ob sich Chinas größtes Internet-Portal auf dem gleichen Niveau bewegt, wie südkoreanische Entwicklerstudios, die weltweit als führend bei der Entwicklung von Online-Rollenspiele gelten…

Kurzportrait

Die im Jahre 1997 von William Lei Ding gegründete Netease.com gilt als Chinas führendes Internet-Portale mit mehr rund 300 Mio. registrierten Mitgliedern. Insgesamt verzeichnete das Web-Portal zuletzt durchschnittlich mehr als 480 Mio. Seitenaufrufe täglich. Mit 18 verschiedenen Themenbereichen will das Unternehmen seinen Nutzern einen umfassenden Nachrichten- und Informationsüberblick liefern, um so nicht nur neue Nutzer, sondern auch Werbetreibende gewinnen zu können. Denn Netease.com finanziert sich zum Teil nach wie vor aus der Einnahmequelle Werbeeinnahmen, auch wenn das Unternehmen sein Geschäftsmodell zugunsten von gebührenpflichtigen Services, wie Online-Spiele und SMS-Dienste umgestellt hat. Zuletzt hat das Unternehmen vor allem den Bereich Online-Spiele deutlich ausgebaut. Das Segment Online-Spiele trägt inzwischen 85 Prozent des gesamten Umsatzes. So ist das Unternehmen mit den Online-Spieletiteln „Westward Journey Online II“, „Fantasy Westward Journey“, sowie mit den lizenzierten Titel „Fly for Fun“ und mit der Eigenentwicklung „Datang“ in China am Start.

Im E-Commerce-Bereich setzte Netease.com zuletzt auf SMS-Services, sowie auf Dating-Services und Online-Stellenangebote. Daneben entwickelt Netease.com aber auch Software und gibt diese im Rahmen von Lizenzvereinbarungen an Dritte weiter. Chat-Rooms, Instant-Messaging, Web Hosting Angebote, sowie verschiedene Online-Werbelösungen ergänzen das Angebot der Gesellschaft. Im Rahmen von Online-Auktionen setzt Netease.com nicht zuletzt auf die Kooperation mit eBay Eachnet. Auch der Bereich Community kommt bei Netease.com nicht zu kurz. Insgesamt stellt das Online-Portal auf seinen Seiten mehr als 1.800 verschiedene Diskussionsforen zur Verfügung.

Im Jahr 2004 konnte sich das Unternehmen mit der Wertpapieraufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) über Ungereimtheiten in der Bilanzierung einigen, wobei entsprechende Strafen die Bilanz des Unternehmens einmalig belasteten.

Zahlen

Für das vergangene zweite Quartal meldet Netease.com einen Umsatzanstieg auf 575,3 Mio. Yuan oder 72 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 52,2 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Online-Spielebereich steuerte im jüngsten Quartal 60,8 Mio. Dollar zu den Gesamteinnahmen bei. Der Umsatzzuwachs wurde vor allem durch das Online-Rollenspiel „Fantasy Westward Journey“ getragen, dessen Umsätze um 41 Prozent anzogen, heißt es bei Netease.com. Im Bereich Online-Werbung verbuchte das Unternehmen ein Umsatzplus von 29 Prozent.

Der Gewinn kletterte auf 314,1 Mio. Yuan oder auf 39,3 Mio. Dollar bzw. 28 US-Cent je ADS-Aktie, nach einem Plus von 242,8 Mio. Yuan im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 42,6 Mio. Dollar oder 30 US-Cent je Aktie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...