NetEase spielt auf Sieg - Umsatzmarke von 2,0 Mrd. Dollar im Visier

Online-Spielemarkt in China

Freitag, 18. Juli 2014 13:46
NetEase Unternehmenslogo

(IT-Times) - Lange Zeit war es still geworden um Chinas größten Freemail-Anbieter NetEase. Der chinesische Konzern, der gleichzeitig auch der zweitgrößte Online-Spielentwickler in China ist, verzeichnet zwar ein stabiles Wachstum, unter Anlegern ist das Unternehmen jedoch kaum bekannt.

Dies könnte sich bald ändern. Analysten glauben, dass NetEase (Nasdaq: NTES, WKN: 501822) schon in 2015 die Umsatzmarke von 2,0 Mrd. US-Dollar überschreiten wird. Das Unternehmen zählt nicht nur 650 Mio. registrierte E-Mail-Nutzer in China, auch ist NetEase mit seiner Mobile News App die Nummer 1 in China. Laut iResearch verbringen chinesische Internet-Nutzer zusammengenommen rund 600 Mio. Minuten täglich mit der NetEase News App für iOS und Android. Die App wurde zum Ende des ersten Quartals 2014 rund 240 Mio. Mal installiert.

NetEase vertieft Kooperation mit Activision Blizzard
Den Großteil seiner Einnahmen erzielt NetEase weiterhin im Online-Spielegeschäft. Der Umsatzanteil von Online-Spielen beträgt rund 85 Prozent am Gesamtumsatz. Umso bedeutender ist die jüngste Meldung, wonach NetEase auch das Blizzard-Hit-Spiel „Diablo III“ in China auf den Markt bringen wird. Spekuliert wurde schon lange darüber, dass NetEase die Vertriebsrechte erhält, vertreibt NetEase bereits die Blizzard-Spiele „World of Warcraft“ und Hearthstone: Heroes of Warcraft“ in China.

Zuvor war darüber spekuliert worden, dass Activision Blizzard möglicherweise den Partner wechselt und künftig auf Tencent setzt, Chinas Marktführer. Diese Spekulationen haben sich jedoch nicht bewahrheitet. NetEase ist nach wie vor der Partner für Activision Blizzard, wenn es um die Vermarktung von Top-Spielen in China geht.

Boom im Spielemarkt - Markt für Mobile-Games wächst explosionsartig
Und der chinesische Spielemarkt wächst weiter. Nachdem dieser im Jahr 2013 bereits ein Volumen von 13 Mrd. US-Dollar erreicht hat, rechnen Marktforscher damit, dass der Markt in 2015 erstmals ein Volumen von 100 Mrd. Yuan bzw. 16,4 Mrd. US-Dollar überschreiten wird.

Wachstumstreiber dürften dabei vor allem Mobile-Spiele sein. Marktbeobachter sehen hier dank des Siegeszugs von Smartphones und Tablets ein Marktvolumen von mehr als 10 Mrd. Yuan bzw. 1,64 Mrd. Dollar in 2015. NetEase kann von dieser Entwicklung maßgeblich profitieren, ist das Unternehmen nicht nur mit eigenen Mobile-Spielen, sondern auch mit lizenzierten Games von Blizzard (Hearthstone: Heroes of Warcraft) am Start.

Im Jahr 2015 steht bei NetEase ein weiterer möglicher Blockbuster an. Mit „Crisis“ will das Unternehmen erstmals einen eigenen First-Person-Shooter an den Start bringen, der von chinesischen Spielern schon sehnlichst erwartet wird. Kann NetEase die hohen Erwartungen mit dem Spiel erfüllen, dürfte die Umsatzmarke von 2,0 Mrd. Dollar bald fallen.

Kurzportrait

Die im Jahre 1997 von William Lei Ding gegründete Netease gilt als eines der führenden Internet-Portale Chinas, wobei das Unternehmen insbesondere das Portal 163.com betreibt. Gleichzeitig ist Netease auch der größte kostenlose Email-Provider des Landes, wobei die Gesellschaft inzwischen mehr als 650 Millionen Email-Nutzer betreut. Netease Photo Album ist zudem auch der größte Foto-Sharing-Dienst in China, wobei die Anwendung von mehr als 20 Millionen registrierten Mitgliedern genutzt wird. Die Zahl der Micro-Blogging-Nutzer kletterte auf über 120 Millionen Mitglieder.

Heute tätigt das Unternehmen seine Geschäfte vor allem über die Einheiten NetEase Information Technology (NetEase Beijing), Guangzhou NetEase Interactive Entertainment (Guangzhou Interactive), Guangzhou Boguan Telecommunication Limited (Boguan), NetEase (Hangzhou) Network (NetEase Hangzhou), Guangzhou Information Technology und NetEase Youdao Information Technology (Youdao Information).

Zuletzt hat das Unternehmen vor allem den Bereich Online-Spiele deutlich ausgebaut. Das Segment Online-Spiele trägt mehr als 85 Prozent des gesamten Umsatzes. Gleichzeitig gründete Netease mit Blizzard Entertainment ein Joint Venture, was dem Unternehmen ermöglicht, die Online-Spiele „World of Warcraft“ „Starcraft II“ in China zu vermarkten.

Im E-Commerce-Bereich setzte Netease zuletzt auf SMS-Services, sowie auf Dating-Services und Online-Stellenangebote. Daneben entwickelt Netease aber auch Software und gibt diese im Rahmen von Lizenzvereinbarungen an Dritte weiter. Chat-Rooms, Instant-Messaging, Webhosting sowie verschiedene Online-Werbelösungen ergänzen das Angebot der Gesellschaft. Auch der Bereich Community kommt bei Netease nicht zu kurz. Insgesamt stellt das Online-Portal auf seinen Seiten mehr als 1.800 verschiedene Diskussionsforen zur Verfügung. Inzwischen stieg Netease in das Suchmaschinengeschäft ein (Youdao) und gründete hiefür ein Joint Venture, an welchem Netease 75 Prozent der Anteile hält. Mitte 2013 gründete NetEase ein Join Venture mit China Telecom, um die Social Messaging App „YiChat“ bzw. Yixin zu vermarkten. NetEase hält 27 Prozent der Anteile an dem Venture.

Markt und Wettbewerb

Meldung gespeichert unter: NetEase

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...