NetEase.com - neue Spiele sollen für Wachstum im zweiten Halbjahr sorgen

Montag, 20. Februar 2012 14:19
NetEase Unternehmenslogo

(IT-Times) - Chinas größter Email-Anbieter NetEase.com profitierte im jüngsten Quartal weiterhin von der wachsenden Verbreitung des Internets in China. Per Ende 2011 hatten 513 Millionen Chinesen Zugang zum Internet, NetEase.com zählt 450 Millionen davon zu seinen Email-Nutzern.

Wachstumsmotor war in der Vergangenheit aber nicht das Online-Werbegeschäft, sondern das Geschäft mit Online-Spielen, welches weiterhin rund 85 Prozent der Gesamteinnahmen besteuert. Hier genießt NetEase.com (Nasdaq: NTES, WKN: 501822) nicht zuletzt durch die Kooperation mit dem weltgrößten Spielentwickler Activision Blizzard eine Art Ausnahmestellung im Markt. Doch nicht Blizzard-Spiele wie "World of Warcraft", sondern die von NetEase.com im eigenen Haus entwickelten Online-Spiele wie "Tianxia III" und "Ghost" sorgten zuletzt für die Umsatzzuwächse.

Partnerschaft mit Activision Blizzard steht zur Erneuerung an
Die Umsätze im Zusammenhang mit dem Flagschiff-MMORPG "World of Warcraft" sanken dagegen um zehn Prozent gegenüber dem Vorquartal, weiß Roth Capital Analyst Adam Krejcik. Diese Entwicklung bereitet Anlegern und Analysten sorgen, denn das nächste große WoW-Update (Mists of Pandaria) dürfte erst im Dezember 2012 kommen - bis dahin dürften die Nutzerzahlen womöglich sinken.

Als ausgemacht gilt bereits, dass NetEase.com die Lizenz für Diablo III (Blizzard) und Call of Duty China (Activision) erhalten wird. Sicher ist dies allerdings noch nicht, steht der Kontrakt mit Activision in diesem Sommer zur Erneuerung an.

NetEase.com bringt eigenes DOTA-Game an den Start
Umso wichtiger ist es für NetEase.com seine eigene Game-Pipeline zu stärken. Nachdem Erfolg von "Ghost" dürften zur Jahresmitte zwei weitere NetEase-Spiele online gehen: "Fairy Legend" und "Soul". Zudem hat NetEase.com auf den Erfolg von "League of Legends" des Konkurrenten Tencent reagiert und will sein eigenes DOTA-Game an den Start bringen - nähere Details zu diesem neuen Online-Spiel will NetEase.com am 9. März vorstellen.

Casual Game Plattform iTown soll in 2012 an den Start gehen
Zudem arbeitet NetEase.com eifrig an seiner neuen Casual- und Social Game-Plattform iTown. Im Rahmen einer Entwicklerkonferenz lädt NetEase.com Spielentwickler zu seinem kostenlosen Entwicklungsprogramm. Ferner will NetEase.com Entwicklern mit weiteren finanziellen Anreizen und Unterstützung locken, damit die Plattform zum Erfolg wird.

Kurzportrait

Die im Jahre 1997 von William Lei Ding gegründete Netease.com gilt als eines der führenden Internet-Portale Chinas, wobei das Unternehmen insbesondere das Portal 163.com betreibt. Insgesamt verzeichnete das Web-Portal zuletzt mehr als 700 Millionen Seitenaufrufe täglich. Gleichzeitig ist Netease.com auch der größte kostenlose Email-Provider des Landes, wobei die Gesellschaft inzwischen mehr als 450 Millionen Email-Nutzer betreut. Netease Photo Album ist zudem auch der größte Foto-Sharing-Dienst in China, wobei die Anwendung von mehr als 15 Millionen registrierten Mitgliedern genutzt wird. Die Zahl der Micro-Blogging-Nutzer kletterte zuletzt auf knapp 100 Millionen Mitglieder.

Heute tätigt das Unternehmen seine Geschäfte vor allem über die Einheiten NetEase Information Technology (NetEase Beijing), Guangzhou NetEase Interactive Entertainment (Guangzhou Interactive), Guangzhou Boguan Telecommunication Limited (Boguan), NetEase (Hangzhou) Network (NetEase Hangzhou), Guangzhou Information Technology und NetEase Youdao Information Technology (Youdao Information).

Mit 18 verschiedenen Themenbereichen will das Unternehmen seinen Nutzern einen umfassenden Nachrichten- und Informationsüberblick liefern, um so nicht nur neue Nutzer, sondern auch Werbetreibende gewinnen zu können. Netease.com finanziert sich zum Teil nach wie vor aus der Einnahmequelle Werbeeinnahmen, auch wenn das Unternehmen sein Geschäftsmodell zugunsten von gebührenpflichtigen Services, wie Online-Spiele und SMS-Dienste umgestellt hat. Zuletzt hat das Unternehmen vor allem den Bereich Online-Spiele deutlich ausgebaut. Das Segment Online-Spiele trägt inzwischen mehr als 80 Prozent des gesamten Umsatzes. So ist das Unternehmen mit den Online-Spieletiteln "Westward Journey III" "Fantasy Westward Journey", sowie mit den Eigenentwicklungen "Datang" und "Tianxia II" sowie "Ghost" in China am Start. Gleichzeitig gründete Netease.com mit Blizzard Entertainment ein Joint Venture, was dem Unternehmen ermöglicht, die Online-Spiele "World of Warcraft" "Starcraft II" in China zu vermarkten.

Daneben stieg Netease.com mit Yodao in das Suchmaschinengeschäft ein. Im E-Commerce-Bereich setzte Netease.com zuletzt auf SMS-Services, sowie auf Dating-Services und Online-Stellenangebote. Daneben entwickelt Netease.com aber auch Software und gibt diese im Rahmen von Lizenzvereinbarungen an Dritte weiter. Chat-Rooms, Instant-Messaging, Webhosting sowie verschiedene Online-Werbelösungen ergänzen das Angebot der Gesellschaft. Auch der Bereich Community kommt bei Netease.com nicht zu kurz. Insgesamt stellt das Online-Portal auf seinen Seiten mehr als 1.800 verschiedene Diskussionsforen zur Verfügung. Zuletzt stieg Netease.com in das Suchmaschinengeschäft ein (Yodao) und gründete hiefür ein Joint Venture, an welchem Netease.com 75 Prozent der Anteile hält.

Zahlen

NetEase.com konnte seinen Umsatz im vierten Quartal 2011 auf 341 Mio. US-Dollar steigern (Vorjahr: 269 Mio. Dollar). Das Wachstum wurde insbesondere in den Bereichen Online-Gaming sowie Online-Werbung generiert. Das Geschäft mit Online-Spielen legte um 29 Prozent zu, während das Online-Werbegeschäft um 19 Prozent anzog. Die Bruttomarge kletterte leicht von 68,2 auf 69,2 Prozent.

Meldung gespeichert unter: NetEase

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...