NetBank: Stühlerücken schnürt Übernahmephantasie

Freitag, 6. Oktober 2006 00:00

ST. LOUIS - Nachdem die amerikanische Online-Bank NetBank (Nasdaq: NTBK<NTBK.NAS>, WKN: 907126<NTB.FSE>) am Dienstag seinen Chief Executive Officer (CEO) Douglas Freeman entlassen und stattdessen den bisherigen Finanzchef Steven Herbert als Nachfolger benannt hat, häufen sich die Spekulationen über einen baldigen Verkauf der Gesellschaft, was wiederum den NetBank-Aktienkurs beflügelt.

„Wir glauben, dass mit der Benennung eines internen Kandidaten zum CEO die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die Gesellschaft verkauft wird“, schreibt Keefe Bruyette & Woods Analyst Samuel Caldwell an seine Kunden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...