Navigationsgerätehersteller TomTom schreibt wieder schwarze Zahlen

Montag, 26. April 2010 12:49
TomTom-Go-940-Live.gif

AMSTERDAM (IT-Times) - Der niederländische Hersteller von Navigationsgeräten TomTom N.V. (WKN: A0ET88) konnte im ersten Quartal 2010 Umsatz und Ergebnis steigern. Dies geht aus den heute veröffentlichten Kennzahlen hervor.

Der Umsatz des ersten Quartals 2010 lag mit 268 Mio. Euro um 26 Prozent über dem Vorjahreswert von 213 Mio. Euro. TomTom erwirtschaftete einen Bruttogewinn von 144 Mio. Euro sowie einen Ergebnis nach Zinsen und Steuern von plus 17 Mio. Euro. Die Vergleichszahlen des Vorjahres zeigten einen Bruttogewinn von 107 Mio. Euro sowie ein EBIT von minus 16 Mio. Euro. Auch nachsteuerlich konnte sich TomTom in den schwarzen Zahlen halten: Das Nettoergebnis verbesserte sich von minus 37 Mio. Euro auf nunmehr plus drei Mio. Euro. Es wurde ein (verwässertes) Ergebnis je Aktie von plus einem Cent erzielt (2009: minus 25 Cent).

Meldung gespeichert unter: TomTom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...