Napster steht zum Verkauf

Dienstag, 19. September 2006 00:00

NEW YORK - Der defizitäre Online-Musikdienst Napster (Nasdaq: NAPS<NAPS.NAS>, WKN: A0DPGZ<RXI.STU>) hat die Investmentbank UBS engagiert, um strategische Optionen für das Unternehmen auszuloten. Demnach kommt ein Verkauf des Unternehmens ebenso in Frage, wie ein Joint Venture mit einem starken Partner, so Napster.

Zuletzt verzeichnete Napster schwindende Nutzerzahlen. Per 30. Juni 2006 sank die Anzahl der zahlenden Abonnenten auf 512.000 Kunden, nach 606.000 Abonnenten im Vorquartal. Gleichzeitig schrieb Napster weiterhin rote Zahlen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...