Motorola spaltet Handy-Geschäft ab

Mittwoch, 26. März 2008 14:48
Motorola Mobility

SCHAUMBURG - Der US-Mobilfunkkonzern Motorola (NYSE: MOT, WKN: 853936) gibt nach Monaten der Spekulationen die Aufspaltung in zwei Kerngesellschaften bekannt. Demnach soll das angeschlagene Mobilfunkgeschäft abgespalten und als eigenständiges Unternehmen an der Börse notiert werden.

Damit hat das Unternehmen offenbar dem Druck des Großinvestors und Milliardärs Carl Icahn nachgegeben, der einen Strategiewechsel und Änderungen gefordert hatte. Die angeschlagene Mobilfunkeinheit sorgte bei Motorola zuletzt für hohe Verluste, nachdem das Unternehmen an seinen Verkaufsschlager Razr nicht mehr anknüpfen konnte.

Während die Handy-Einheit künftig als separates eigenständiges Unternehmen operieren wird, soll das Home- und Network-Geschäft rund um den Verkauf von set-top Boxen und Modems als Kerngeschäft im Unternehmen bleiben. Dazu gehört auch das Mobility-Geschäft rund um den Verkauf von Kommunikationsausrüstung an Firmenkunden.

Meldung gespeichert unter: Motorola Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...