Mobilfunkmehrwertdienste bald weniger begehrt?

Dienstag, 12. September 2006 00:00

LONDON - Der europäische Markt für Mobilfunkmehrwertdienste gerät immer mehr unter Druck. Mobilfunkunternehmen wie Vodafone Group Plc (WKN: A0J3PN<VODE.FSE>) setzen verstärkt auf neue Services wie mobilen TV-Empfang anstatt wie bisher auf Games oder Klingetöne.

Zwar weise der Markt für Mobilfunkmehrwertdienste in Europa immer noch ein Volumen von 418 Mio. US-Dollar auf und wachse auch weiter, allerdings werde es für Anbieter schwerer, neue Kunden zu gewinnen. Diese Prognose machte das Marktforschungsinstitut Informa in einer Studie über den europäischen Mobilfunkmarkt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...