MobilCom mit deutlich höherem Verlust

Quartalszahlen

Montag, 12. November 2001 11:36
freenet

MobilCom AG (WKN: 662240): Der Telekomkonzern MobilCom gab am Montag Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal bekannt. Der fünftgrößte Mobilfunkanbieter in Deutschland verzeichnete in den drei Monaten einen Verlust vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA) von 6,83 Mio. Euro, nachdem das Ergebnis im Vorjahreszeitraum bei 5,1 Mio. Euro lag. Allerdings entspricht das Ergebnis, das Kosten für den Aufbau eines UMTS-Netzwerkes enthält, den Erwartungen der Analysten. Ohne die UMTS-Kosten hätte MobilCom ein positives EBITDA-Ergebnis von 6,8 Mio. Euro erzielt.

Verantwortlich für die hohen Verluste ist die Ausweitung der Kosten für das UMTS-Netzwerk sowie gestiegene Personalkosten, so MobilCom, an dem die France Telecom beteiligt ist.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...