Misere bei Sony findet kein Ende - erneuter Hackerangriff

Freitag, 3. Juni 2011 10:37
Sony

TOKIO (IT-Times) - Sony scheint nicht mehr aus der Misere herauszukommen: Wiederum muss das japanische Unternehmen einen Hackerangriff vermelden, bei dem die Daten von mehr als einer Million Kunden gestohlen wurden.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters bekannt gab, habe die Hackergruppe LulzSec einen Angriff auf die Server der zur Sony Corp (WKN: 853687) gehörenden Sony Pictures Entertainment Website bekannt gegeben. Dabei habe die Hacker-Gruppe die Daten von mehr als einer Million Kunden erbeuten können. Die Gruppe wolle damit die Unzuverlässigkeit der Sicherheitseinstellungen des japanischen Konzerns aufzeigen. Die Hacker veröffentlichten Namen, Geburtsdaten, Adressen, E-Mails, Telefonnummern und Passwörter von Tausenden von Sony Kunden.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...