Microsoft verzeichnet Gewinnrückgang

Freitag, 26. Januar 2007 00:00
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) muss für das vergangene Dezemberquartal trotz eines leichten Umsatzanstieges einen Gewinnrückgang im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen.

So berichtet der weltgrößte Softwarehersteller von einem Umsatzanstieg auf 12,5 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn schwand dabei um 28 Prozent auf 2,63 Mrd. Dollar oder 26 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 3,65 Mrd. Dollar oder 34 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Microsoft dennoch die Erwartungen der Analysten übertreffen. Diese hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 12,1 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 23 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Durch die Verzögerungen beim Marktdebüt seines neuen Betriebssystems Vista, brachen die Umsätze in Microsofts Client Division um 25 Prozent auf 2,59 Mrd. Dollar ein. Die Business Division, die unter anderem für den Vertrieb des Office-Pakets zuständig ist, verbuchte einen Umsatzrückgang um fünf Prozent auf 3,51 Mrd. Dollar. Die Server-Division konnte ihre Erlöse um 17 Prozent auf 2,85 Mrd. Dollar steigern, während die Gewinne innerhalb der Einheit um 35 Prozent anzogen.

Meldung gespeichert unter: Windows

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...