Microsoft verliert im US-Smartphone-Markt weiter an Boden - Android dominiert

Montag, 6. Juni 2011 09:00
Google

RESTON (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft verliert im amerikanischen Smartphone-Markt weiter an Boden gegen Googles Android, so die Marktforscher aus dem Hause comScore.

Android (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) konnte dagegen seinen Vorsprung im US-Smartphone-Markt weiter ausbauen und seinen Marktanteil per Ende April auf 36,4 Prozent steigern, nach 31,2 Prozent im Januar. Microsoft musste trotz Windows Phone 7 weiter Federn lassen, wobei der Marktanteil der Redmonder auf 6,7 Prozent zurückging, nachdem Microsoft im Januar noch auf einen Marktanteil von 8,0 Prozent kam.

Apple konnte dagegen leicht zulegen und seinen Marktanteil von 24,7 auf 26,0 Prozent steigern. Schlechte Nachrichten gab es dann auch für Research In Motion (RIM). Der Marktanteil des BlackBerry-Herstellers schrumpfte im April von 30,4 auf 25,7 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...