Microsoft: Suchmaschinenmarkt in China hat oberste Priorität

Dienstag, 29. Dezember 2009 15:38
BingChinalogo.jpg

SHANGHAI (IT-Times) - Nachdem der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) mit seiner neuen Suchmaschine Bing.com erfolgreich in den USA gestartet ist, hofft das Unternehmen auf einen ähnlichen Erfolg auch in China.

Gegenüber Reuters äußerte sich Microsoft dahingehend, dass sich der Softwarekonzern dem chinesischen Markt verschrieben habe. China sei der wichtigste strategische Markt für Microsoft, heißt es.

Um stärker in China Fuß zu fassen, hat das Unternehmen ein entsprechendes Search Technology Center in China errichtet. Dieses soll dem US-Softwarehaus dabei helfen, den chinesischen Suchmaschinenmarkt besser zu verstehen und Nutzern das beste Produkt zur Verfügung zu stellen, heißt es.

Inzwischen gilt China als der größte Internetmarkt weltweit. Mehr als 350 Mio. Menschen haben im Reich der Mitte inzwischen Zugang zum Internet. Der chinesische Suchmaschinenmarkt hat nach Angaben der Marktforscher aus dem Hause Analysys International bereits ein Volumen von 2,0 Mrd. Yuan bzw. 293 Mio. US-Dollar erreicht.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...