Microsoft, Sony und Nintendo können hoffen: China will Konsolenverbot aufheben

Konsolenmarkt in China

Montag, 28. Januar 2013 09:26
Sony_PlayStation3_new.gif

SHANGHAI (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft, Sony und Nintendo können sich möglicherweise schon bald über einen neuen Absatzmarkt für ihre Spielekonsolen freuen. Wie die China Daily berichtet, will die chinesische Administration nach 13 Jahren das Verkaufsverbot für Videokonsolen in China aufheben.

Bereits im November 2012 hatte Sony (WKN: 853687) für seine PlayStation 3 (PS3) ein entsprechendes Qualitätszertifikat von den chinesischen Behörden erhalten, wodurch Spekulationen aufkamen, wonach Peking den Markt für ausländische Konsolenhersteller öffnen wird. Die Regierung in China hatte das Verkaufsverbot in 2000 erlassen, um die Entwicklung von Kindern zu schützen.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...