Micron will nun doch für Elpida Memory bieten - Goldman Sachs als Berater

Freitag, 30. März 2012 17:30
Micron Technology Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Der amerikanische DRAM-Hersteller Micron Technology will nunmehr offenbar doch ein Übernahmeangebot für den insolventen japanischen Speicherhersteller Elpida Memory abgeben, so Reuters. Das US-Brokerhaus Goldman Sachs soll dabei als Finanzberater von Micron fungieren.

Interesse wird auch der südkoreanischen Hynix und der japanischen Toshiba nachgesagt. In der Vorwoche hatte bereits der Branchendienst DigiTimes gemeldet, dass Micron (Nasdaq: MU, WKN: 869020) angeblich bereit ist, 1,5 Mrd. US-Dollar für Elpida Memory zu zahlen. Eine erste Bieterrunde soll demnach Ende März stattfinden, eine weitere dann im April. Eine endgültige Entscheidung soll dann im Mai fallen.

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...