Micron vor der Übernahme von Qimonda

Mittwoch, 24. September 2008 14:54
QimondaAG.gif

NEW YORK - Die Konsolidierung in der Speicherchipbranche erreicht offenbar einen neuen Höhepunkt. Nachdem Samsung für den US-Speicherchiphersteller SanDisk geboten hat, will nunmehr offenbar die amerikanische Micron Technology (NYSE: MU, WKN: 869020) die angeschlagene Infineon-Tochter Qimonda AG übernehmen.

Nach Angaben von Gregory Wong, Analyst bei Forward Insights, sind sich Micron und Infineon bereits über ein Basis-Abkommen einig, wonach Micron die Mehrheit an der defizitären Qimonda AG übernehmen werde. Infineon hielt zuletzt noch 77 Prozent der Qimonda-Anteile. Damit würde Micron gleichzeitig die Kontrolle über das DRAM-Speicher Joint Venture Inotera Memories erhalten, wie es heißt. Inotera ist ein Joint Venture zwischen der taiwanschen Nanya Technology Corp und der Qimonda AG.

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...