Micron Technology streicht rund fünf Prozent der Stellen

DRAM-Hersteller mit Stellenabbau

Mittwoch, 14. August 2013 10:26
Micron Technology Unternehmenslogo

BOISE (IT-Times) - Der US-Speicherhersteller und DRAM-Spezialist Micron Technology streicht rund fünf Prozent der Stellen, um seine Kosten weiter zu senken und um die Effizienz im Unternehmen zu erhöhen. Micron-Aktien legen daraufhin um mehr als acht Prozent zu.

Der Stellenabbau soll während des Fiskaljahres 2014, welches im August 2014 endet, durch natürliche Fluktuationen, freiwilliges Ausscheiden und Entlassungen bewerkstelligt werden. Der amerikanische DRAM-Hersteller Micron Technology (Nasdaq: MU, WKN: 869020) beschäftigte zuletzt weltweit etwa 30.000 Mitarbeiter, wodurch etwa 1.500 Stellen von den Maßnahmen betroffen sein dürften.

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...