Micron Technology: Abschreibungen belasten Ergebnis

Donnerstag, 3. April 2008 10:01
Micron Technology Unternehmenslogo

BOISE - Der US-Speicherchiphersteller Micron Technology (NYSE: MU, WKN: 869020) meldet für das vergangene zweite Fiskalquartal 2008 einen deutlichen Verlust, nachdem sich die Umsätze infolge von sinkenden Chippreisen weiter rückläufig entwickelten. Gleichzeitig musste das Unternehmen Wertberichtigungen bzw. Abschreibungen in dreistelliger Millionenhöhe vornehmen.

Für das jüngste Quartal meldet Micron einen Umsatzrückgang auf 1,36 Mrd. US-Dollar, nachdem das Unternehmen im Jahr vorher noch Einnahmen von 1,43 Mrd. Dollar umsetzen konnte. Der Verlust summierte sich im jüngsten Quartal auf 777 Mio. Dollar oder 1,01 Dollar je Aktie, nach einem Minus von 52 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Im jüngsten Quartal nahm Micron Abschreibungen auf Speicherchips in Höhe von 463 Mio. US-Dollar vor. Der angepasste Verlust summierte sich somit auf 314 Mio. Dollar oder 41 US-Cent je Aktie, womit Micron leicht hinter den Markterwartungen zurückblieb. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 1,43 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 36 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Dynamic Random Access Memory (DRAM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...