Micron streicht 2.850 Stellen

Freitag, 10. Oktober 2008 08:55
Micron Technology Unternehmenslogo

BOISE - Der US-Speicherhersteller und DRAM-Spezialist Micron Technology (NYSE: MU, WKN: 869020) ergreift drastische Maßnahmen, um seine Verluste einzugrenzen und Kosten zu senken.

Demnach will das Unternehmen in den nächsten zwei Jahren 2.850 Stellen abbauen und die Produktion drosseln. Durch diese Maßnahme baut Micron etwa 15 Prozent seiner weltweit rund 19.000 Mitarbeiter ab. So wird Micron die Produktion von Flash-Speichern für Digitalkameras und Mobiltelefone an seinem Hauptsitz in Boise/Idaho einstellen, teilt das Unternehmen mit. Rund 1.500 Stellen werden damit rund um das Hauptquartier in Boise wegfallen, so Micron-Sprecher Dan Francisco.

Micron sah sich zuletzt unter Druck, nachdem die Preise für DRAM-Chip und NAND-Flashspeicher infolge von Überkapazitäten am Markt sukzessive gefallen sind. Allein in den vergangenen zwei Jahren häufte der Speicherchip-Hersteller Verluste in Höhe von 1,9 Mrd. Dollar an.

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...