Micron mit höherem Minus

Mittwoch, 18. Dezember 2002 08:53
Micron Technology Unternehmenslogo

Der führende DRAM-Hersteller Micron Technology (NYSE: MU, WKN: 869020) musste trotz eines Umsatzanstiegs von 62 Prozent einen höheren Verlust hinnehmen, als zunächst erwartet. Im Einzelnen meldet der Halbleiterhersteller für das vergangene erste Fiskalquartal einen Verlust von 315,9 Mio. Dollar oder 52 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 265,9 Mio. Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die vorgelegten Ergebnisse beinhalten Abschreibungen auf Inventar in Höhe von 91 Mio. Dollar. Micron führt die hohen Abschreibungen im wesentlichen auf die schwache Nachfrage aus den Bereichen Telekommunikation und Netzwerk zurück. Gleichzeitig verfehlte Micron mit den vorgelegten Zahlen die Verlustschätzungen der Analysten, welche im Vorfeld lediglich mit einem Minus von 23 Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Dynamic Random Access Memory (DRAM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...