Micron kritisiert Hynix-Rettung

Dienstag, 31. Dezember 2002 09:08
Micron Technology Unternehmenslogo

Der weltweit zweitgrößte DRAM-Hersteller Micron Technology (NYSE: MU, WKN: 869020) kritisiert den neuerlichen Vorstoß der koreanischen Korea Exchange Bank, den hochverschuldeten Mitbewerber Hynix Semiconductor mit einer weiteren Restrukturierung retten zu wollen. Demnach sollen Schulden in Höhe von 2,6 Mrd. US-Dollar erst im Jahr 2006 fällig gestellt werden, gleichzeitig schnürte die Bank einen 4,08 Mrd. US-Dollar umfassenden Rettungsplan, welche Hynix in den nächsten Jahren sanieren soll. Die Korea Exchange Bank wird nach Angaben von Micron von der staatlichen Seite aus kontrolliert, welche Anteile an der Bank hält.

Meldung gespeichert unter: Hynix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...