Micron erwartet Übernahmen und Fusionen auf DRAM-Markt

Donnerstag, 25. August 2011 14:18
Micron Technology Unternehmenslogo

BOISE (IT-Times) - Der Arbeitsspeicher-Hersteller Micron Technology erwartet in naher Zukunft einen Rückgang der Nachfrage im PC-Segment und in dessen Folge eine Welle der Konsolidierung.

„Wir haben bereits im Juli einen deutlichen Einbruch der PC-Nachfrage gesehen“, erklärte der Micron Technology Inc. (Nasdaq: MU, WKN: 869020) Head of Sales, Mark Adams, gestern auf einem Unternehmens-Event. Zwar verzeichnet der gesamte Markt eine große wachsende Nachfrage im Smartphone und Tablet-Segment, genau diese Segmente sind es aber, die für Einbrüche auf dem PC-Markt sorgen.

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...