Mensch und Maschine: Prognose für 2009 verhalten

Dienstag, 3. Februar 2009 11:15
Mensch und Maschine

WESSELING - Die Mensch und Maschine Software SE (WKN: 658080) wies heute das vorläufige Ergebnis für das vierte Quartal 2008 aus. Insgesamt sei es gelungen, die Ergebnisse gegenüber dem Vorjahr leicht zu steigern. 

Der Umsatz lag nach bisherigen Berechnungen bei 223,2 Mio. Euro im Gesamtjahr 2008. Im Vorjahr wurden 212,9 Mio. Euro erzielt. Es wurde dabei ein Betriebsergebnis (EBITDA) von 10,3 Mio. Euro erwirtschaftet (2007: zehn Mio. Euro). Alle operativen Konzerneinheiten einschließlich Rumänien schrieben schwarze Zahlen, so Mensch und Maschine (MuM) weiter. Eine Ausnahme bildete aber die erst vor einem Jahr übernommene Creata GmbH. Hier lag der Verlust bei 1,35 Mio. Euro. Um dort weitere Belastungen zu vermeiden, stoppe Mensch und Maschine mit sofortiger Wirkung die Zuführung neuer Mittel und schreibt das Engagement komplett ab. Dies verursache im Nettoergebnis 2008 einen zusätzlichen, aber nicht zahlungswirksamen Negativeffekt von etwa sieben Cent pro Aktie. Dafür verbessere sich das Ergebnis ab 2009 zahlungswirksam um circa zehn Cent pro Aktie, erklärte MuM. 

Laut Mensch und Maschine sei der Umsatz 2008 allerdings durch die Entwicklung des Britischen Pfunds belastet worden. Während der Anstieg gegenüber 2007 bei fünf Prozent lag, waren es währungsbereinigt acht Prozent. Auf das erste Halbjahr 2008 entfiel ein Umsatzanteil von 53,6 Prozent bei einer Wachstumsrate von neun Prozent. Die zweite Jahreshälfte wurde unterdessen auch von der internationalen Wirtschaftskrise beeinflusst, so dass der Zuwachs nur noch ein Prozent betrug. Entsprechend lag der Umsatz im ersten Quartal 2008 bei 70 Mio. Euro, das zweite Quartal verbuchte 52,6 Mio. Euro. Auf das dritte Quartal 2008 entfiel ein Umsatz von 51,2 Mio. Euro, das vierte Quartal 2008 wies 52,4 Mio. Euro aus. 

Meldung gespeichert unter: Mensch und Maschine

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...