Mehr staatliche Aufträge für die IT-Industrie?

Dienstag, 28. November 2006 00:00

BERLIN - Die IT-Industrie entdeckt einen neuen Trend, um langfristig Kunden und Aufträge gewinnen zu können. PPP, Public-Private Partnership heißt dabei das Zauberwort.

Was in anderen Ländern schon Gang und Gebe ist, kommt auch in Deutschland in Mode. Während in Deutschland nur rund 22 Prozent des Gesamtmarktes für IT-Dienste auf öffentliche Einrichtungen entfallen, sind es in Großbritannien 51 Prozent. Herkules, ein Projekt bei dem die Bundesregierung eine Auslagerung des nicht-militärischen Teils der IT-Dienste an Privatunternehmen vornimmt, würde dies ändern. Das Projekt könnte noch in diesem Jahr unter Dach und Fach gebracht werden, so die Financial Times Deutschland. Herkules würde dann, nach einer Zustimmung der Bundesregierung, über zehn Jahre laufen, mit einem Gesamtvolumen von rund sieben Mrd. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...