Medion: Schlechte Performance

Donnerstag, 10. November 2005 10:37

ESSEN - Die Medion AG (WKN: 660500<MDN.FSE>) hat heute die Zahlen für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2005 vorgelegt. Der Umsatz des Anbieters von Elektronikgeräten und PCs litt dabei aber noch unter dem schwachen ersten Quartal.

Der Umsatz wuchs gegenüber 2004 im entsprechenden Quartal um 6,5 Prozent auf 319,5 Mio. Euro. Das EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) belief sich auf 0,2 Mio. Euro.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres sank der Umsatz von Medion um 6,9 Prozent auf 1,45 Mrd. Euro. Es wurde ein EBIT in Höhe von 18,7 Mio. Euro ausgewiesen, im Vorjahr lag das EBIT bei 60 Mio. Euro. Der Periodenüberschuss ging von 34,4 Mio. Euro auf 10,1 Mio. Euro zurück. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 21 Cent (2004: 71 Cent). Zum 30. September 2005 belief sich das Eigenkapital des Unternehmens auf 444 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote liegt bei knapp 50 Prozent der Bilanzsumme, die von 923 Mio. Euro in 2004 auf 893 Mio. sank.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...