Medienbranche fordert Sperren für illegale Nutzung

Mittwoch, 31. August 2011 10:39
Apple

NÜRNBERG (IT-Times) - Es muss Sperren für die illegale Nutzung von Medieninhalten im Internet geben. Dies fordert die Musik- und Filmindustrie nach einer von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) durchgeführten Studie über illegale Downloads und illegale Nutzung von Musik- und Filmangeboten im Internet.

Neben der Musikindustrie beteiligen sich nun die Filmbranche mit der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Zwar ist laut der Studie die Anzahl der Nutzer, die Inhalte illegal aus dem Netz ziehen, zurückgegangen, trotzdem geben die Ergebnisse den Branchen Anlass zu erneuten Protesten. Sie fordern offiziell eingeführte Warnsysteme und Internet-Sperren.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...