McAfee will mit neuer Sicherheitstechnik punkten

Montag, 8. September 2008 14:48
McAfee.gif

SANTA CLARA - Der US-Antivirushersteller McAfee (NYSE: MFE, WKN: A0B6WS) will den Antivirusschutz mit seiner McAfee Artemis Technologie neu definieren. Mit der Technik Artemis verspricht McAfee einen Durchbruch beim Schutz von Computern gegen Viren, Trojanern und anderen Schadprogrammen.

Die McAfee Artemis Technologie nutzt einen neuen Internet-basierten Service, der von den McAfee Avert Labs gehostet wird. McAfee verspricht dabei einen aktiven Schutz, sollte sich der PC einem Viren-Angriff gegenüber sehen. Artemis ist nach McAfee-Angaben die erste Technologie, die den PC auch dann gegen Attacken abschirmt, wenn keine aktuellen Virensignaturen auf dem Endgerät installiert sind.

Durch die neue Technik soll das Sicherheitsniveau dramatisch steigen, verspricht McAfee. Aufgrund der stetig steigenden Anzahl von Schadprogrammen habe man bei McAfee umgedacht und sei zudem Ergebnis gekommen, dass andere Ansätze notwendig sind, um Schadsoftware aufzuspüren, so McAfee-Manager Jeff Green, der als Senior Vice President für den Bereich McAfee Avert Labs verantwortlich zeichnet.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...