McAfee meldet Gewinnrückgang und kauft MX Logic

Freitag, 31. Juli 2009 09:53
McAfee.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der weltweit zweitgrößte Anti-Virussoftwarehersteller McAfee (NYSE: MFE, WKN: A0B6WS) muss zwar im vergangenen zweiten Quartal 2009 einen Gewinnrückgang hinnehmen, kann aber die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Gleichzeitig gab Intel die Übernahme des Email-Providers MX Logic für 140 Mio. Dollar bekannt.

Für das vergangene Juniquartal meldet McAfee einen Umsatzanstieg um 18 Prozent auf 468,7 Mio. US-Dollar. Ungünstige Wechselkursentwicklungen kosteten dem Unternehmen 22 Mio. Dollar an Umsatz, so McAfee. Der Gewinn ging dabei allerdings um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 28,7 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie zurück, nach einem Plus von 47,8 Mio. Dollar oder 30 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte McAfee einen Nettogewinn von 60 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 467 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 0,57 Dollar je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...