McAfee kauft SafeBoot für 350 Mio. Dollar

Dienstag, 9. Oktober 2007 09:18
safeboot.gif

SANTA CLARA - Der amerikanische Anti-Virussoftwarehersteller McAfee (NYSE: MFE, WKN: A0B6WS) verstärkt sich durch die Übernahme des niederländischen Verschlüsselungsspezialisten SafeBoot B.V. für 350 Mio. US-Dollar in bar.

Die im Jahre 1991 gegründete und in Nieuwegein/Holland ansässige SafeBoot gilt als Spezialist in Sachen Datensicherheit und Verschlüsselungstechniken. Durch die von SafeBoot angebotenen Lösungen können Nutzer Daten auf ihrer Festplatte oder auf ihrem Mobiltelefon verschlüsseln, so dass diese nur mittels eines Passwortes freigeschaltet werden können. Dies soll einen Zugriff von nicht autorisierten Personen und etwaige Datenverluste verhindern. Der Markt für solche Verschlüsselungslösungen wurde nach McAfee-Angaben zuletzt auf etwa 1,0 Mrd. Dollar taxiert.

Mit mehr als fünf Mio. aktiven End-Nutzer-Lizenzen und mehr als 4.200 Kunden in über 76 Ländern weltweit gilt SafeBoot als einer der größten Anbieter in diesem Bereich. Neben dem Hauptsitz in den Niederlanden ist SafeBoot mit weiteren Büros auch in Amerika, Europa, Asien/Pazifik sowie in Curacao vertreten.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...