McAfee: Gewinn sinkt nach Kostenanstieg

Freitag, 8. Februar 2008 09:45
McAfee.gif

SANTA CLARA - Der amerikanische Anti-Virusspezialist McAfee (NYSE: MFE, WKN: A0B6WS) muss im vergangenen vierten Quartal 2007 trotz eines Umsatzanstieg einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen.

So berichtet der Sicherheitssoftwarehersteller von einem Umsatzanstieg auf 356,5 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 305,2 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Gewinn brach dabei um 60 Prozent auf 12,2 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie ein, nach einem Plus von 32,9 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ursächlich hierfür seien höhere Einkommenssteuerzahlungen sowie gestiegene operative Kosten, so McAfee.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte McAfee einen Nettogewinn von 75,1 Mio. Dollar oder 46 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen leicht übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 343 Mio. Dollar und mit einem Nettogewinn von 45 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Im jüngsten Quartal wuchs das internationale Geschäft bei McAfee besonders stark. Hier verzeichnete das Unternehmen ein Wachstum von 24 Prozent. Allerdings stiegen auch die operativen Kosten kräftig an und kletterten um rund 30 Prozent, während die Ausgaben für Forschung und Entwicklung um 15 Prozent anzogen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...