Marktforscher: PS3-Preissenkung könnte Absatz kräftig ankurbeln

Montag, 24. August 2009 09:40
Sony_PS3_und_Controller.jpg

NEW YORK (IT-Times) - Die jüngste Maßnahme von Sony (WKN: 853687), den Preis für seine Spielekonsole PlayStation 3 (PS3) um 100 US-Dollar auf 299 Dollar zu senken, könnte den Absatz im September um bis zu 60 Prozent ankurbeln. Dies glauben zumindest die Marktforscher aus dem Hause NPD Group.

Entsprechend äußerte sich NPD-Analystin Anita Frazier gegenüber dem Branchendienst InformationWeek. Die Analystin geht demnach von einem Absatzplus von 40 bis 60 Prozent im September in den USA aus. Allerdings bleibt die PS3 mit 299 Dollar nach wie vor die teuerste Spielekonsole am US-Markt. Nintendo bietet seine Nintendo Wii für 249 US-Dollar an, während die Einstiegsversion der Xbox 360 199 Dollar kostet.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...