Manz weitet Verluste drastisch aus – volle Auftragsbücher machen Hoffnung

Spezialmaschinenbau

Donnerstag, 15. Mai 2014 18:38
Manz Unternehmenslogo

REUTLINGEN (IT-Times) - Manz hat in den ersten drei Monaten 2014 die Verluste drastisch ausgeweitet. Dabei konnten die Umsatzerlöse des deutschen Spezialmaschinenbauers im Bereich Display, Solar und Battery gegenüber dem Vorjahresquartal zulegen.

Bei einem Umsatzanstieg um 8,7 Prozent auf 54,18 Mio. Euro verbuchte die Manz AG ein Betriebsergebnis von minus 5,7 Mio. Euro nach minus 1,4 Mio. Euro im ersten Quartal des Vorjahres. Unter dem Strich stand am Ende des ersten Quartals 2014 ein Nettoergebnis von minus 6,64 Mio. Euro (Vorjahr: minus 2,98 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie verschlechterte sich binnen Jahresfrist von minus 0,66 auf nunmehr minus 1,34 deutlich.

Meldung gespeichert unter: Manz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...